19.11.2020

Der einzige Mensch, der auf dem Mond bestattet wurde

Bisher hatten zwölf Menschen tatsächlich die Ehre, den natürlichen Trabanten der Erde zu betreten, doch gegenwärtig gibt es nur eine einzige Person, die auch dort bestattet wurde.

 

Der Name dieses privilegierten Menschen, der jetzt auf dem Mond ruht, lautet Eugene Shoemaker, ein US-amerikanischer Astrogeologe, der unter anderem Chefwissenschaftler der Apollo-11-Mission, mit der Neil Armstrong und Buzz Aldrin 1969 zum Mond gelangten. Zusammen mit seiner Frau Carolyn Shoemaker und David H. Levy gilt er als Mit-Entdecker und Namensgeber des Kometen Shoemaker-Levy 9 und gelangte dadurch zu weltweiter Berühmtheit. Der Grund, warum dieser Komet bis heute so bekannt ist, ist, dass er im Juli 1994 von der Gravitation des Jupiters auseinandergerissen und seine Bruchstücke auf den Planeten stürzten. Es war das erste Mal in der Geschichte, dass wir die Chance erhielten, Zeuge einer solchen Kollision zu werden und weltweit konnten es die Menschen auf ihren Bildschirmen miterleben.


Als Astrogeologe und Astronom war Eugene Shoemaker schon immer vom Weltraum und von der Idee fasziniert, dass Menschen eines Tages den Mond kolonisieren könnten. Obwohl er mit großem Interesse den Mond erforschte und die Apollo-Astronauten auf die Beschaffenheit der Mondoberfläche vorbereitete, auf der sie landen sollten, war ihm schon immer klar, dass sein größter Wunsch, selbst zum Mond zu reisen, wahrscheinlich nie in Erfüllung gehen würde. Seinen Schwerpunkt legte er deshalb auf seine wissenschaftliche Arbeit, denn er wusste, dass er als Astronom und Geologe wertvollere Dienste leisten konnte, als als Astronaut.

 

Zudem war er auch wegen seiner intensiven Studien von Kratern in den Vereinigten Staaten berühmt sowie durch die Gründung des Programms für archäologische Studien innerhalb der USA in den 1960er-Jahren. Sein Wissen war mit ausschlaggebend für den Erfolg der Apollo-Missionen und anderer NASA-Projekte.

 

Eugene Shoemaker starb am Nachmittag des 18. Juli 1997 im Alter von 69 Jahren, als sein Pick-up mit einem entgegenkommenden Fahrzeug frontal zusammenstieß, seine Frau überlebte verletzt, vier weitere Insassen blieben unverletzt. Doch dies sollte nicht seine letzte Reise sein, denn eine enge Arbeitskollegin hatte die Idee, seine sterblichen Überreste zum Mond zu schicken, da sie wusste, dass dies sein Lebenstraum war. Die NASA begrüßte diesen Gedanken und sah darin eine gute Gelegenheit, seine Verdienste für die Astronomie zu würdigen. So wurden nach seiner Einäscherung ein paar Gramm seiner Asche in eine Polycarbonatkapsel von der Größe eines Lippenstiftes gefüllt, auf die sein Name, sein Geburts- und sein Todesdatum eingraviert sowie ein Bild von ihm eingebettet worden war, auf dem er Astronauten bei einem geologischen Ausflug ausbildete.

 

Am 6. Januar 1998 startete die Raumsonde »Lunar Prospector« mit der Kapsel zum Mond und am 31. Juli 1999 stürzte sie schließlich auf den Südpol des Mondes, wo Eugene Shoemaker bis heute bestattet liegt. Er war der erste und bisher einzige Mensch, dem diese Ehre zuteilwurde

 

© Fernando Calvo* für Terra Mystica

 Foto: Gemeinfrei, Wikipedia

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdofree.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Outdoor- &

Krisenvorsorge-Produkte

- Langzeitlebensmittel

- Wasseraufbereitung

- Bekleidung

- Saatgut

- Sicherheit

- Leuchtgeräte

- Aufbewahrung

   und vieles mehr  hier

Mode & Style

Belletek Ultraschall

Schädlingsbekämpfer

für Spinnen, Moskitos, Mäuse, Fliegen, Kakerlaken ...

(Versandkostenfrei)

Apple AirPods Pro Kabellose Kopfhörer für  immersiven Klang

(Versandkostenfrei)

Mystery-Magazin

Ausgabe Nov./Dezember 2020

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./November 2020

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe Nov./Dezember 2020

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de