26.04.2021

Russland: Kirche im Kampf gegen Amateur-Exorzisten

Seit Auflösung der Sowjetunion Ende der 1980er-Jahre sieht sich Russland einem Anstieg in der Zahl der Exorzismen gegenüber, die nicht von professionellen, religiösen Amtsträgern durchgeführt werden.

 

Dementsprechend sah sich die russisch-orthodoxe Kirche nun zu einem Statement genötigt und hat die Menschen über die Russische Agentur für internationale Informationen (RIA Novosti) aufgefordert, die Austreibung von Dämonen den dafür qualifizierten Mitgliedern des Klerus zu überlassen. Die Kirche hat auch neue Vorschriften veröffentlicht, die von Bischof Hilarion erarbeitet wurden und eine angemessene Anleitung dafür geben, wie und wann Exorzismen überhaupt durchgeführt werden sollten, sowie von wem.


Es ist die Reaktion auf die jüngsten Teufels- und Dämonenaustreibungen von selbsternannten Exorzisten, die zum Tod von Erwachsenen und Kindern geführt haben. In einem besonders aufsehenerregenden Fall aus dem Jahr 2019 soll ein Mann seinen neunjährigen Sohn ausgepeitscht und geknebelt haben, um einen Dämon auszutreiben, weil er glaubte, er habe Besitz von dem Jungen ergriffen - das Kind starb während der grausamen Tortur. Der Mann soll anschließend noch versucht haben, den Leichnam des Jungen zu beseitigen.

 

In einem anderen Fall soll im selben Jahr eine Frau ihren erwachsenen Sohn zu Tode erstickt haben, um sein Interesse an das Okkulte zu wecken. Die Liste der Opfer übereifriger Amateur-Exorzisten, unter denen eine alarmierenden Anzahl von Kindern sind, lässt sich seitenlang fortsetzen und es wird vermutet, dass viele dieser Taten sogar auf Drängen der Führer von Ablegersekten der Kirche begangen werden, die angeblich glauben, dass solche extremen Maßnahmen notwendig sind, um die Kräfte des Bösen zu bekämpfen.

 

© Fernando Calvo* für Terra Mystica

Foto: Filmszene »Das Ritual«


* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdofree.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________