28.12.2021

Kryptozoologe des Jahres: »Golden Yeti 2021« geht an Daniel Perez

Der US-Amerikaner Daniel Perez wurde für seine herausragenden Arbeiten im Bereich der Kryptozoologie zum Preisträger des prestigeträchtigen »Golden Yeti 2021« ernannt.

 

Der Golden Yeti wird von dem International Cryptozoology Museum verliehen und zielt darauf ab, diejenigen zu würdigen, die einen erheblichen Beitrag in dem Bereich der Kryptozoologie geleistet haben. Diese besondere Anerkennung wurde jetzt dem 58-jährigen Daniel Perez zuteil, der damit zum Kryptozoologen des Jahres 2021 geehrt wurde.

Perez hat sein gesamtes Leben der Bigfoot-Forschung gewidmet und war nach seinen vielen diesbezüglichen Publikationen sowie als Chefredakteur der Bigfoot Times längst überfällig für diese Auszeichnung. Seit fast fünf Jahrzehnten ist Perez von der Kreatur fasziniert, reist viel herum, moderiert Konferenzen und stellt sich den vielen kritischen und skeptischen Debatten persönlichen Konflikten rund um das Thema.

 

Doch er gilt auch als selbstkritischer Forscher, der sich nicht scheut, bei der Berichterstattung über den Kryptiden auf Fehler hinzuweisen, die sich nicht den vorliegenden Fakten decken. So war er es, der auf den gravierenden Internet-/Buchfehler hinwies, dass Paul Freemans Bigfoot-Video 1992 entstand und nicht wie fälschlicherweise behauptet in 1994.

 

© Fernando Calvo* für Terra Mystica

Foto: cryptozoonews.com, Bearb. F. Calvo


* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist laut unseren Urheberrechtsbestimmungen nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlichen Hinweis auf den Autor und Direktlink zu http://terra-mystica.jimdofree.com  gestattet.

________________________________________________________________________________