16.10.2018

Kannten die alten Ägypter die Lichtgeschwindigkeit?

Wenn man die Lichtgeschwindigkeit betrachtet und sie mit der nördlichen Breite der Cheops-Pyramide in Dezimalgrad gemessen vergleicht, so erhält man mit 299.792,458 dieselbe Ziffernfolge - alles nur Zufall?

 

Die Spitze der Cheops-Pyramide zeigt in den Koordinaten der nördlichen Breite genau dieselben Zahl an, wie sie auch die Lichtgeschwindigkeit in Meter/Sekunde aufweist, nämlich 299.792,458. Doch wie konnten die alten Ägypter vor rund 4.500 Jahren diese wichtige physikalische und astronomische Naturkonstante überhaupt kennen, wo wir sie doch selbst erst seit Mitte des 20. Jahrhunderts so exakt berechnen konnten?

 

Man muss allerdings erwähnen, dass die heutigen anhand der Satellitenaufnahmen angezeigten Breitenangaben nicht ganz präzise sind, da sie nicht aus der absoluten Senkrechten erstellt wurden und somit die Pyramidenspitze nicht exakt über den ausgewiesenen Breitengrad liegt. Dennoch weicht es lediglich um gerade mal ca. 75 Millionstel Grad (8,30 Meter) ab, wie Martin Wagner auf seiner Webseite informiert. Wäre es möglich, dass diese Abweichung sogar bewusst einkalkuliert wurde?

 

Vor 4.600 Jahren lag die Spitze der Cheops-Pyramide aufgrund des Kontinentaldriftes noch 90 Meter weiter südlicher. Das hieße, dass erst in rund 400 Jahren der exakte Wert der Lichtgeschwindigkeit von 299.792,458 erreicht wird - sofern der allgemein angenommene Kontinentaldrift Afrikas tatsächlich 2,0 cm pro Jahr nach Norden beträgt. Soll dies ein Hinweis an eine spätere, fortschrittliche Zivilisation sein, der diese Korrelation zwischen der Cheops-Pyramide und der Lichtgeschwindigkeit auffällt und die diese Abweichung richtig interpretiert?

 

Es wäre nämlich theoretisch denkbar, dass die Erbauer der Pyramide auf ein Ereignis hinweisen wollen, dass zu jenem Zeitpunkt eintreten wird, sobald die Koordinaten der Cheops-Pyramide mit der Lichtgeschwindigkeit in exakter Übereinstimmung stehen. Um welches Ereignis es sich jedoch handeln könnte, kann nur spekuliert werden.

 

© Fernando Calvo*, Foto: Auguste Léon (1857-1942)

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Unter Verschluss

Ausgabe Mai/Juni 2021

Preis: 7,95 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Compact Aktuell Nr. 3:

Corona Lügen

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Mystery-Magazin

Ausgabe Mai/Juni 2021

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe April/Mai 2021

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe Mai/Juni 2021

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Outdoor- &

Krisenvorsorge-Produkte

- Langzeitlebensmittel

- Wasseraufbereitung

- Bekleidung

- Saatgut

- Sicherheit

- Leuchtgeräte

- Aufbewahrung

   und vieles mehr  hier

Mode & Style

Belletek Ultraschall

Schädlingsbekämpfer

für Spinnen, Moskitos, Mäuse, Fliegen, Kakerlaken ...

(Versandkostenfrei)

Apple AirPods Pro Kabellose Kopfhörer für

immersiven Klang

(Versandkostenfrei)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de