29.07.2020

Rätselhafte Tierverstümmelung aus England gemeldet

Eine englische Parawissenschaftlerin vermutet, dass ein Kalb, das kürzlich unter mysteriösen Umständen verendet ist, möglicherweise das Opfer des so genannten Rinderverstümmelungs-Phänomens geworden sein könnte.

 

Wie The Sun berichtet, wurde der tote Tier von einem Mann namens Albert Tyas aus der Kleinstadt Todmorden in der englischen Grafschaft West Yorkshire entdeckt, als er am 4. Juli auf einem Feld spazierte. Verwundert über den äußerst eigenartigen Zustand des Kadavers wandte er sich an die Parawissenschaftlerin Deborah Hatswell, um ihr von seinem Fund zu berichten.

 

Sie konnte keinerlei Anzeichen eines Angriffs oder Kampfes entdecken, der Boden war zudem viel zu sauber, als dass irgendein Raubtier - auch kein Hund oder Katze - sich auf das Tier gestürzt, getötet und derart verstümmelt haben könnte - zumal eine solche Verletzung auch völlig untypisch für ein Raubtier ist, dass seine Beute reißt. Die Art und Weise, wie das Kalb getötet wurde, passe zu keinem klassischen Jagd- und Tötungsverhalten eines Raubtieres, das im Vereinigten Königreich lebt.

Bei einer genaueren Untersuchung der Überreste des Kalbes stellte sie fest, dass alles darauf hindeute, dass die Schnitte mit einem chirurgischen Laserskalpell durchgeführt wurden, da sie nicht nur unglaublich präzise, sondern scheinbar auch die Blutgefäße direkt verschlossen worden waren - auch die Tatsache, dass kein einziger Tropfen Blut in der Nähe des Kadavers zu finden war, spricht für einen Laserskalpell. Und genau wie bei allen bisherigen bekannten Viehverstümmelungen hatten es seltsamerweise sogar Aasfresser gemieden, sich der verstümmelten Tierleiche zu nähern.

 

Darüber hinaus stellte die Parawissenschaftlerin fest, dass das tote Kalb in der Mitte eines Feldes gefunden worden sei und dass weder Reifenspuren noch irgendwelche Fußabdrücke gefunden wurden, was darauf hindeute, dass das Kalb offenbar von oben dorthin gestürzt sein muss. Seltsamerweise hat sich auch der Besitzer des Tieres bisher noch nicht gemeldet, was in der Tat besonders merkwürdig ist, da das britische Gesetz die Meldung von verendeten Tieren zwingend vorschreibt.

 

Entsprechend kommt Hatswell zu der Schlussfolgerung, dass der Fall große Parallelen zum Phänomen der Rinderverstümmelung und alle seine charakteristischen Merkmale aufweist.

 

© Fernando Calvo* für Terra Mystica

Foto: Deborah Hatswell

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdofree.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Outdoor- &

Krisenvorsorge-Produkte

- Langzeitlebensmittel

- Wasseraufbereitung

- Bekleidung

- Saatgut

- Sicherheit

- Leuchtgeräte

- Aufbewahrung

   und vieles mehr  hier

Mode & Style

Belletek Ultraschall

Schädlingsbekämpfer

für Spinnen, Moskitos, Mäuse, Fliegen, Kakerlaken ...

(Versandkostenfrei)

Apple AirPods Pro Kabellose Kopfhörer für  immersiven Klang

(Versandkostenfrei)

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2020

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./November 2020

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe Sept./Oktober 2020

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de