11.07.2021

Australische UFO-Akten beschreiben »katzenartige« Aliens

Freigegebene UFO-Akten aus Australien offenbaren einige ziemlich seltsame außerirdische Begegnungen.

 

Das 58-seitige Dokument stammt vom National Archives of Australia (NAA), wo australische UFO-Begegnungen dokumentiert wurden, die zwischen 1957 und 1971 gemeldet wurden. Darin befinden sich einige interessante (und ziemlich bizarre) Geschichten um unidentifizierte Flugobjekte, deren Waffen und ihren Insassen.

Von besonderem Interesse ist ein vierseitiger Abschnitt, in dem aus etwa 1.000 UFO-Berichten Hinweise auf außerirdische »Waffensysteme« zusammengestellt wurden. Unter diesen vermeintlichen Waffen waren laut Aussagen der Zeugen auch welche, die elektronische Schaltkreise stören konnten, Lähmungen verursachten sowie eine, die einfach als »Hitzestrahl« beschrieben wurde. Auf Seite 32 findet sich der Fall Nr. 144, in dem es heißt, dass zwei Personen zwei »Zwergenwesen« begegnet waren, die mittels eines Lichtstrahls einen Menschen lähmen konnten. Das Opfer wäre nicht in der Lage gewesen, sich zu bewegen oder zu sprechen, bis der Lichtstrahl ausgeschaltet wurde.

 

Ein Auszug aus dem Fall Nr. 848 lautet zum Beispiel: „Fahrzeuge blieben in der Nähe eines leuchtenden, transparenten, pilzförmigen Objekts stehen, in dem sich Insassen mit katzenartigen Gesichtern befanden. Darunter war eine viereckige Ausbuchtung." In Fall Nr. 207 flog ein zigarrenförmiges Flugobjekt, das rot und blau leuchtete, auf einen Lastwagenfahrer zu, woraufhin die Scheinwerfer und der Motor seines Fahrzeugs ausfielen. Und auch ein Autofahrer berichtete in Fall 132 über Probleme mit seinem Wagen, als er ein etwa 14 Meter im Durchmesser großes scheibenförmiges Flugobjekt mit einer Kuppel und rotierenden Lichtern begegnete, das am Boden verharrte. Erst als das UFO abhob und sich entfernte, ließ sich sein Wagen wieder problemlos starten und der Zeuge bemerkte einen runden braunen Kreis im Gras, wo das Objekt gestanden hatte.

 

Ähnlich erging es den Betroffenen aus Fall Nr. 232, 234 und 257, auch der Motor und die gesamte Elektrik ihrer Fahrzeuge streikte, als sie in die Nähe mysteriöser Flugobjekte kamen.

In den Dokumenten hat das National Archives of Australia zwar Hunderte von UFO-Begegnungen der verschiedensten Art aufgelistet, doch sagt dies leider nichts über ihre Qualität aus, da sie offenbar nie professionell untersucht und analysiert wurden. So bleibt lediglich die subjektive Wahrnehmung der Zeugen zur Bewertung der Fälle zur Verfügung, was keine seriöse Schlussfolgerung zulässt.

 

© Fernando Calvo* für Terra Mystica

Foto: Pixabay, NAA


* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdofree.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________