20.06.2021

»Star Wars«-Produzent dreht Doku-Serie zum Thema UFOs

J.J. Abrams wurde als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent von Science-Fiction-Filmen wie »Cloverfield«, »Super 8« oder »Star Wars« und »Star Trek« weltweit bekannt, nun hat sich der Mitbegründer und CEO von Bad Robot Productions mit dem realen UFO-Phänomen beschäftigt und eine vierteilige Dokumentation darüber produziert.

 

Seit die sogenannten »Tic-Tac-UFOs« in 2019 weltweit für Schlagzeilen sorgten, weil sie nach langem Schweigen auch von der U.S. Navy als echt bestätigt wurden, ist das Interesse an der Erforschung des UFO-Phänomens plötzlich groß. Als Tic-Tac-UFOs werden drei unidentifizierte Flugobjekte bezeichnet, weil ihre Form große Ähnlichkeit mit den bekannten Lutschdragées gleichen Namens aufweisen.

Sie wurden in 2004 und 2015 von verschiedenen Besatzungsmitgliedern und Kampfpiloten der US-Flugzeugträger »U.S.S. Nimitz« und »U.S.S. Princeton« an der Küste von San Diego verfolgt und aufgenommen wurden. Insgesamt gibt es drei (freigegebene) Aufnahmen dieser sogenannten Tic-Tac-UFOs, sie erhielten die Namen »Gimbal«, »Flir1« sowie »Go fast« und zeigen Objekte, die Manöver flogen, die mit der uns heute zur Verfügung stehenden Technologie nicht möglich sind.

Jetzt hat sich auch J.J. Abrams mit seiner Produktionsfirma Bad Robot dem UFO-Phänomen angenommen und eine vierteilige Doku-Serie mit dem schlichten Titel »UFO« darüber abgedreht. Wie Variety berichtet, enthält die Dokumentation laut Inhaltsbeschreibung:

 

- „[Blick auf die] beunruhigenden Theorien eines Themas, das kürzlich nationale Schlagzeilen erreichte und in der Vergangenheit im Fokus mächtiger Politiker und CEOs stand, während Durchschnittsbürger, die dieselbe Wahrheit verfolgten, lächerlich gemacht und ausgegrenzt wurden."

 

- „Während die Konversation immer bizarrer wird und durch glaubwürdige Untersuchungen von Alien-Begegnungen den Mainstream erreicht, konfrontiert »UFO« die rätselhaftesten Fragen von allen: Warum glauben wir, was wir glauben? Und was ist die schwer fassbare Wahrheit hinter diesem jahrzehntelangen Mysterium?"

 

Unter der Regie von Mark Monroe und Paul Crowder wird die neue Serie ab dem 8. August auf dem US-amerikanischen Pay-TV-Sender Showtime zu sehen sein. Ob und wann die Doku auch bei uns ausgestrahlt wird, ist nicht bekannt.

 

© Fernando Calvo* für Terra Mystica

Foto: Showtime


* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdofree.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________