14.10.2020

UFO-Akte zum Calvine-Vorfall bleibt bis 2072 geheim

Das britische Verteidigungsministerium hat die planmäßige Freigabe eines Dossiers über einen berühmten UFO-Zwischenfall verweigert und verschiebt es auf 2072.

 

Im August 1990 waren zwei Wanderer, die in den schottischen Highlands in der Nähe von Calvine unterwegs waren, Augenzeuge eines seltsamen diamantenförmigen Flugobjekts, das rund 10 Minuten lang über der nahen gelegenen Landschaft schwebte und zwischendurch immer wieder von Militärflugzeugen um- und überflogen wurde. Es gelang ihnen, sechs Farbfotos des UFOs aufzunehmen, bevor es mit beachtlicher Geschwindigkeit verschwand.

Um ihre rätselhafte Sichtung öffentlich zu machen, setzten sich die beiden anschließend mit der schottischen Tageszeitung »Scottish Daily Record« in Verbindung und teilten ihr nicht nur ihre Geschichte mit, sondern übergaben ihnen auch die von ihnen gemachten Fotos sowie Negative. Die Journalisten gaben die Negative schließlich dann an das britische Verteidigungsministerium weiter.

 

Der ehemalige Mitarbeiter des britischen Verteidigungsministeriums (MoD) und UFO-Forscher Nick Pope erklärte in einem früheren Interview, dass die Mitarbeiter des Verteidigungsnachrichtendienstes diese Aufnahmen weiter an das Joint Air Reconnaissance and Intelligence Center (JARIC) weitergeleitet hatten. Dies ist das militärische Kompetenzzentrum Großbritanniens, wenn es um die Analyse von Bildern geht, und ihre Geheimdienstmitarbeiter kamen zu dem Schluss, dass die Fotos echt seien und ein festes Objekt zeigen, von dem aber niemand auch nur die leiseste Ahnung hatte, was es sein könnte. Pope schilderte, dass er die Originalaufnahmen persönlich gesehen hatte und sogar eine Vergrößerung eines der Bilder in seinem Büro an der Wand hängen hatte. „Das war die beste UFO-Aufnahme, die ich jemals während meiner Zeit in der UFO-Abteilung des MoD überstellt bekommen hatte”, schilderte er.

 

Später stellte sich heraus, dass die beiden Wanderer nicht die einzigen Zeugen gewesen waren, die das Objekt gesehen hatten, ein Pilot der Royal Air Force (RAF) hatte das UFO ebenfalls in der Nähe von Calvine beobachtet, als er von seiner Dienstelle zur Untersuchung des Vorfalles dorthin beordert worden war.

 

Eigentlich müsste die MoD-Akte - einschließlich der Fotos - zu diesem sogenannten Calvine-Vorfall am 1. Januar 2021 freigegeben werden, da es üblich ist, derartige Dokumente spätestens nach 30 Jahren zu deklassifizieren und öffentlich freizugeben. Wie der Daily Record nun aber berichtet, hat das Verteidigungsministerium die Freigabe ohne Angabe von Gründen um weitere 50 Jahre verschoben und die Deklassifizierung für frühestens zum 1. Januar 2072 festgesetzt.

 

Das kann natürlich als ein Zeichen gedeutet werden, dass hinter dem UFO-Phänomen viel mehr als nur geheime Militärtechnologie steckt, denn nach 30 Jahren müsste jede Technologie bereits etabliert sein. Deshalb sei die Frage erlaubt: Was versuchen die Behörden zu verbergen?

 

© Fernando Calvo* für Terra Mystica

Foto: Cynon Valley Leader

Rekonstruktion der UFO-Sichtung nach Nick Pope‘s Beschreibung
Rekonstruktion der UFO-Sichtung nach Nick Pope‘s Beschreibung

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdofree.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Outdoor- &

Krisenvorsorge-Produkte

- Langzeitlebensmittel

- Wasseraufbereitung

- Bekleidung

- Saatgut

- Sicherheit

- Leuchtgeräte

- Aufbewahrung

   und vieles mehr  hier

Mode & Style

Belletek Ultraschall

Schädlingsbekämpfer

für Spinnen, Moskitos, Mäuse, Fliegen, Kakerlaken ...

(Versandkostenfrei)

Apple AirPods Pro Kabellose Kopfhörer für  immersiven Klang

(Versandkostenfrei)

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2020

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./November 2020

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe Sept./Oktober 2020

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de