15.01.2023

Uri Geller schiebt Technikprobleme der US-Luftfahrtbehörde auf Aliens

Der ebenso berühmte wie umstrittene israelische Mentalist Uri Geller behauptet, dass sehr wahrscheinlich intelligente außerirdische Wesen für die in der letzten Zeit in den Vereinigten Staaten stattgefundenen IT-Probleme verantwortlich waren.

 

Uri Geller ist seit seinem Fernsehauftritt am 17. Januar 1974 in der Wim-Thoelke-Show »Drei mal Neun« fast jedem Deutschen mittlerweile ein Begriff. Damals ließ er Live im Deutschen Fernsehen angeblich stehengebliebene Uhren wieder zum Ticken brachte und verbog Besteck - sowohl im Studio als auch in den Wohnzimmern einiger Zuschauer. Doch während die einen glauben, dass er tatsächlich über übersinnlichen Fähigkeiten verfügt, halten ihn die anderen für einen Scharlatan, dem es mit billigen Tricks gelingt, die Menschen zu täuschen.

Nun hat er sich erneut zu Wort gemeldet und auf Twitter angedeutet, dass vermutlich Außerirdische für den jüngsten großen Ausfall des IT-Systems der US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) verantwortlich waren, der dazu führte, dass Tausende von Flügen in den Vereinigten Staaten storniert werden mussten. Weiter behauptet er, dass sie auch für die ähnlich gelagerten technischen Probleme bei den sozialen Medienplattformen wie Facebook oder WhatsApp gesorgt haben könnten, die man in den letzten Monaten vermeldet hat.

Seitdem macht Geller nicht nur mit seinen vermeintlichen paranormalen Kräften von sich reden, sondern auch regelmäßig mit den verschiedensten abstrusen Behauptungen, wie zuletzt als er erzählte, dass wir kurz vor einer gewaltigen Invasion von Außerirdischen stehen würden (wir berichteten hier), dass die Störung der Systeme der Voyager 1-Raumsonde Ende Mai 2022 damit zusammengehangen haben sollen, dass Außerirdische sie benutzen, um uns eine Nachricht zukommen zu lassen (wir berichteten hier) oder dass er mittels Gedankenkraft die Welt vor Putins Atomraketen schützen werde (wir berichteten hier).

„Ich habe keinen Zweifel daran, dass Außerirdische unsere anspruchsvollen, sogenannten hochentwickelten Systeme testen. Das ist wichtig, viele UFOs wurden über Atomkraftwerken, Atom-U-Booten und so weiter gesichtet, sie treiben da etwas, sie testen uns. Es begann bereits in den 1940er-Jahren, in der Nähe von A-Bomben-Entwicklungsstätten und in jüngster Zeit schleicht sich etwas an nukleare Flugzeugträgerverbände heran. Das Pentagon sagt dazu nur, dass sie nicht wüssten, was diese UFOs sind", schreibt er.

 

Geller warnt seit langem vor einer, wie er es nennt, bevorstehenden Invasion durch Außerirdische und hat bereits die NASA gewarnt, sich dringend auf ein solches Ereignis vorzubereiten. Bislang konnte er jedoch noch keine Beweise für seine Behauptungen vorlegen.

 

© Fernando Calvo* für Terra Mystica

Foto: Dmitry Rozhkov, Pixabay/Bearb. F. Calvo


* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist laut unseren Urheberrechtsbestimmungen nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlichen Hinweis auf den Autor und Direktlink zu http://terra-mystica.jimdofree.com  gestattet.